Brohl Immobilien Wuppertal

Das Bestellerprinzip einfach erklärt!

Das Bestellerprinzip verursacht einige Unsicherheiten. Hier ist der Versuch einer Aufklärung:

Ab dem 01.06.2015 gilt das neue Bestellerprinzip bei Vermietungen. Zu dem Thema tauchen immer wieder Fragen auf, die wir Ihnen gerne kurz beantworten.

1.   Was ändert sich ab dem 01.06.2015?

Bei allen Maklerverträgen, die zum Zwecke einer Neuvermietung ab dem 01.06.2015 abgeschlossen werden, muss derjenige, der den Makler beauftragt (bestellt), den Makler bezahlen.

2.   Was ist mit Maklerverträgen, die vor dem 01.06.2015 geschlossen wurden?

Wurde der Maklervertrag vor dem 01.06.2015 geschlossen und ein Mietinteressent meldet sich vor dem 01.06.2015 und möchte nähere Informationen zu der angebotenen Immobilie haben, gelten die Vereinbarungen des Maklervertrages.

Achtung: Wird lediglich ein Besichtigungstermin vor dem 01.06.2015 für eine Besichtigung nach dem 01.06.2015 vereinbart, muss der Vermieter den Makler alleinig bezahlen.

Meldet sich der Wohnungsinteressent erst nachdem 01.06.2015 auf diese Wohnung, muss der Vermieter den Makler bezahlen und nicht der Mieter. Hier gilt eindeutig das neue Bestellerprinzip.

3.   Was muss ein Wohnungssuchender bei Beauftragung eines Maklers beachten?

Wenn ein Wohnungssuchender dem Makler einen Auftrag erteilt, ihm eine Wohnung zu suchen, zahlt der Wohnungssuchende (Besteller bzw. Auftraggeber) den Makler.

Für alle Vermieter, die sowieso bisher den Makler komplett bezahlt haben, ändert sich nichts.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen ein wenig Klarheit zum Thema „Bestellerprinzip" verschafft zu haben. Sollten Sie Fragen zu diesem oder einen anderen Immobilienthema haben, rufen Sie uns bitte einfach an.

Diese Information erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Sie stellt auch keine Rechtsberatung da. Sollten Sie rechtliche Informationen zu dem Thema benötigen, können Sie z.B. einen Rechtsanwalt, „Haus und Grund" oder den Mieterverein usw. ansprechen.